Waldmensch
Waldmensch

Aktuelles

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und meine Hobbys vor. Darunter die Aquaristik, Terraristik, Nagetiere und Pflanzen.

Bohnenkäfer

Acanthoscelides obtectus

 

Name:Speisebohnenkäfer

 

Wissenschaftlicher Name:Acanthoscelides obtectus

 

Größe: 3 - 4 mm

 

Behälter: Heimchendosen, und andere dicht schließende Behälter

 

Temperatur: 20 – 28°C

 

Luftfeuchte: 50 – 70%

 

Die Zucht von Bohnenkäfern ist eine der einfachsten Futtertierzuchten die man betreiben kann, da sie quasi von alleine läuft. Die einzige Arbeit die man damit hat ist das Befüllen der neuen Dosen, das Ab sieben der Käfer und den Neubesatz.

Ich verwende Heimchendosen die ich mit 60g Schwarzaugenbohnen befülle und einige Blütenpollen zugebe als Futter für die Adulten Käfer.

In die vorbereiteten Dosen gebe ich einige Käfer und verschließe die Dosen. Nach meiner Beobachtung kann ich nach 4 Wochen die Nächste Käfer Generation erwarten. Da die Lebensdauer der Adulten Käfer nicht all zu hoch ist bestücke ich alle 2 - 3 Tage einige Dosen um eine Kontinuierliche ausbeute an Käfern zu habe.

Sie eignen sich hervorragend um Echsen aufzuziehen als Futter für Amphibien und Fische.

Die Zucht sollte nicht in der Nähe von für den Hausgebrauch benötigten Hülsenfrüchten geschehen, da sich die Käfer auch an anderen Hülsenfrüchten als an Bohnen vergreifen. Die beste Vermehrung findet allerdings in Schwarzaugenbohnen statt.