Waldmensch
Waldmensch

Aktuelles

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und meine Hobbys vor. Darunter die Aquaristik, Terraristik, Nagetiere und Pflanzen.

 

Allgemeines

 

Wie bei jeder Tierhaltung gibt es auch in der Aquaristik einige allgemeine dinge die man wissen sollte.

Ein Aquarium ist ein Lebensraum unter Wasser den man vielfältig gestalten gestalten und beleben kann.

Die Grundlegenden Dinge die ein Aquarium erfordern sind eine ausreichend dimensionierte Filterung und eine ausreichende Beleuchtung.

Eine Beheizung des Aquariums ist je nach dem welche Tiere und Pflanzen in ihm leben sollen ebenfalls erforderlich.

Um Pflanzen erfolgreich kultivieren zu können ist eine entsprechend hohe Substratschicht erforderlich. Zweckmäßig ist es eine Düngeschicht unter dem Kies einzubringen um die Pflanzen auch mit Nährstoffen zu versorgen.

 

Bei der Filterung gibt es die Verschiedensten Methoden und Varianten.

Grob unterscheidet man zwei Filtermethoden. Zum eine die Mechanische Filterung und zum anderen die Biologische Filterung.

Die Mechanische Filterung dient dazu Schwebestoffe und grobe Verunreinigungen aus dem Wasser zu entfernen.

Die Biologische Filterung ist aber die wesentlich wichtigere Filtermethoden. Sie ist dazu da um Schadstoffe aus dem Wasser zu entfernen.

Man kann die verschiedensten Filter einsetzen um das Wasser „sauber“ zu halten.

Es gibt Innenfilter, Außenfilter, Rieselfilter, Lufthebelfilter, Hamburger Mattenfilter, Biofilter und noch einige andere Filtervariationen die teilweise auch in Kombination Verwendung finden können.

Im Handel ist eine Große Auswahl an geeigneten Kompakt Filtern erhältlich die in den allermeisten Fällen vollkommen ausreichend sind.

Der Ambitionierte Aquarianer oder der Betreiber von sehr Großen Wasserbecken und die Krokodielhalter Konstruieren und Bauen sich Ihre Filter allerdings oft selbst da hierbei verschiedene Aspekte individueller berücksichtigt werden können. Hierzu gehört aber ein gewisses Grundverständnis und einiges an Wissen wie eine gute Filterung funktioniert.

 

Filter könne zudem mit den Unterschiedlichsten Filtermedien bestückt werden. Diese fangen mit einfachen Schaumstoffschwämmen an und gehen hin bis zu Aktivkohle Filterung und UV-C Wasserklärern.

In den meisten Fällen wird man auf Filterschwämme und Fliese zur Mechanischen Filterung und einem Porösen Material mit enorm Großer Oberfläche zur Biologischen Filterung zurück greifen.

 

In der Aquaristik die wohl am häufigsten eingesetzte Beleuchtungs- Methode die Beleuchtung mittels Leuchtstoffröhren. HQL ( Quecksilber Dampf Lampen ) kommen bei Offenen Aquarien auch teilweise noch zum Einsatz. Seit einiger Zeit haben LEDs Einzug in die Aquaristik gehalten. Hierzu fehlen mir aber bisher Erfahrungswerte in wie weit die sie bereits ausgereift genug sind um sie sinnvoll ein zu setzten.

Die Leuchtmittel sollten einmal im Jahr erneuert werden da die Lichtleistung dann deutlich abnimmt und somit nicht mehr genügend Licht erbringen.